Prinzipien der Stiftungsarbeit



  1. Geschichtserkenntnis, die kritische Traditionsaneignung befördert und gegen Erinnerungstilgung und Vergesslichkeit gerichtet ist.
  2. Zukunftsverantwortung, die sich gegen die Dogmatisierung des linearen Fortschritts und steriler Nivellierung der Lebenswelten erhebt und das Denken einer anderen Zukunft ermöglicht.
  3. Vernunftanspruch, der sich gegen Banalisierung aller Denk- und Lebensformen ausspricht und für differenzierendes Verstehen sowie die Gestaltbarkeit des Erkannten eintritt.
  4. Die Stiftung führt Projekte und Veranstaltungen durch. Dabei sucht sie auch die Zusammenarbeit und Unterstützung anderer Institutionen.