form+zweck
Digitalisierung der Zeitschrift


2014/2015

Es ist ein Projekt zur Digitalisierung und Volltexterschließung aller 130 Hefte der namhaften DDR-Design Fachzeitschrift (1956–1990). Die Publikation gilt als eine der wichtigsten Quellen zur deutschen und europäischen Geschichte der industriellen Formgestaltung. Das Design der DDR ist zum Forschungsgegenstand geworden. Dissertationen, Diplom- und Semesterarbeiten beschäftigen sich mit der Thematik. Beiträge zu Geschichte und Programm des Funktionalismus verschafften
»form+zweck« internationale Reputation.

Nur selten wird das Design in der DDR als ein komplexer, auch widersprüchlicher Prozess wahrgenommen. Themen zur gegenständlichen Kultur wurden vorgestellt und diskutiert. Sie gewinnen heute an Bedeutung. Dazu gehören Langlebigkeit, Leichtbau, Behutsamkeit, Funktionalität, Energiebewusstheit, Regionalität, Materialgerechtigkeit und soziale Verantwortung.

Neben Werkarchiven (von denen viele vernichtet wurden) und den Nachlässen von Gestaltern ist die Zeitschrift eine Fundgrube zur deutschen und europäischen Geschichte der Gestaltung.

Um von der gedruckten Zeitschrift zur kostenlosen Volltextrecherche im Internet zu gelangen, ist für das Jahr 2015 vorgesehen.

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Berliner Verlag form+zweck vorbereitet.
Es konnte realisiert werden durch die Unterstützung von: